aeg claim

Neues vom AEG

  • Am Freitag, den 15. Dezember lädt das Albert-Einstein-Gymnasium ab 16 Uhr herzlich zu seinem traditionellen Weihnachtsmarkt ein.
    Weiterlesen >
  • "Alle Jahre wieder" übernehmen Mitglieder des Juniororchesters und des Symphonieorchesters die musikalische Umrahmung der Weihnachtsfeier des Sozialministeriums
    Weiterlesen >
  • Die neue Debating Saison beginnt, wie es guter Brauch ist, wieder am AEG. Unsere Juniors (Klassen 7-9)
    Weiterlesen >
  • Die offizielle Gedenkveranstaltung des Landes Baden-Württemberg zum Volkstrauertag am 19. November wurde in diesem Jahr von der
    Weiterlesen >
  • Der zweistündige Informatik-Kurs der Jahrgangsstufe 1 von Frau Reimboldt bekam am 26.10.17 von Herrn André Hahmann, selbst
    Weiterlesen >
  • Die Sessionband BLUE INFINITY des Kulturvereins Blaues Haus und die AEG-BIGBAND haben am Freitag, den 6.10.2017 das
    Weiterlesen >

Goldener Einstein 2017

GoldenerEinstein 2017 a

Der Abiturient Martin Prinz wurde für sein schulisches Engagement mit dem Sozialpreis des AEG-Fördervereins ausgezeichnet.

Es ist zwar nicht sein zweites Klassenzimmer gewesen, aber in den Räumen des Schülercafes Cafe Einstein am Böblinger Albert-Einstein-Gymnasium hat der Schönaicher Martin Prinz fast sein gesamten Schülerleben verbracht, die Unterstüfler betreut, dafür gesorgt, dass Ordnung herrschte und dass die Organisation rund lief. Jetzt ist er dafür vom Schulverein des AEG mit dem Goldenen Einstein - dem Sozialpreis des Vereins – ausgezeichnet worden und darf sich über einen Riesenscheck über 350 Euro freuen. Die vom Schulverein initiierte Auszeichnung ist als Dankeschön für den bisher erbrachten Einsatz, aber auch als Ansporn für künftiges soziales Engagement am AEG am AEG zu verstehen.

Die stellvertretende Vorsitzende des Vereins, Susanne Pellen-Lindenmann hat bei der schon traditionellen Schuljahresanfangsveranstaltung den Preis an Martin Prinz übergeben und dabei nicht mit Lob für den Abiturienten gespart. Er erhalte den Preis der jährlich an Schüler vergeben werde, die sich in außerordentlicher Weise für die Schulgemeinschaft eingesetzt haben, nicht von ungefähr. Die Auszeichnung sei eine Anerkennung für seine zuverlässige und professionelle Arbeit im Cafe Einstein sowie seine langjährige Schülerbetreuung in der schuleigenen Mensa. Viele erfolgreiche und beliebte Projekte im Schulalltag wären ohne seine Hilfe, wozu auch ein außergewöhnlich zeitaufwendiges Engagement gehörte, in dieser Form im Cafe Einstein nicht durchführbar gewesen.

Martin Prinz sei somit zu einem nicht mehr wegzudenkenden Bestandteil des Cafe Einsteins am AEG geworden. Seit seinem Eintritt ins AEG – also von der fünften Klasse an – sei er in der Schülerbetreuung aktiv gewesen. In diese Laudation stimmte auch die neue Schulleiterin des AEG, Oberstudiendirektorin Grit Steiner ein die ein solches Engagement für die Schulgemeinschaft als beispielhaft und sehr nachahmenswert bezeichnete.

Bei so viel Engagement für seine Schule ist es nicht verwunderlich, dass der Preisträger sich auch beruflich in Richtung Schule orientieren will. Er steht kurz vor der Aufnahme des Lehramtsstudiums in den Fächern Geschichte und Deutsch. Von seinen ehemaligen Mitschülern und Mitschülerinnen, die ihm im weiten Rund des AEG-Innenhofs bei der Preisverleihung stürmisch applaudierten, verabschiedete er sich mit einer versteckten Mahnung: „Ihr werdet schon sehen, was ihr an mir gehabt habt – spätestens dann, wenn es darum geht, selber den Saustall aufzuräumen, den manche im Cafe Einstein hinterlassen haben“.

Text und Foto: Winfried Vilz

Zitate

Einstein"Persönlichkeiten werden nicht durch schöne Reden geformt, sondern durch Arbeit und eigene Leistung." 

Albert Einstein,
deutscher Physiker (1879-1955)

Impressionen

loader
Weitere anzeigen hold SHIFT key to load all load all