aeg claim

AEG siegt im Finale

Hockey 2016

Im Hallenhockey-Finale des Regierungspräsidiums siegte das Albert-Einstein-Gymnasium Böblingen in der Wettkampfklasse III (bis 15 Jahre) vor dem Stiftsgymnasium Sindelfingen und dem Heidehofgymnasium Stuttgart. Das Otto-Hahn-Gymnasium Böblingen belegte den 7. Platz.

Das Finale der besten Schulhockey-Mannschaften in Nordwürttemberg im WK III Jungen wurde dieses Jahr vom Stiftsgymnasium ausgerichtet. Das AEG gewann das Turnier der besten 8 Mannschaften verlustpunktfrei mit einem Torverhältnis von 30:1. Überraschend war diese Dominanz allerdings nicht: Im letzten Schuljahr hatten die Jungs vom AEG bereits beim Landesfinale in Stuttgart einen sehr guten 3. Platz belegt.
Erstaunlicher war aber der 2. Platz des Stiftsgymnasiums, das mit 12 Punkten gleich drei Stuttgarter Mannschaften hinter sich lassen konnte: Das Heidehof-Gymnasium kam auf 10 Punkte, gefolgt vom Karlsgymnasium mit 7 Punkten.

Tapfer geschlagen hatte sich das Otto-Hahn-Gymnasium Böblingen, das zumindest gegen die Mannschaften vom Heidehof-Gymnasium und von der Merzschule aus Stuttgart, sowie dem E.-Bolz-Gymnasium aus Rottenburg nur knapp (maximal mit 2:0) unterlag.
Für die Kleinfeldrunde im Sommer kann man dem AEG wieder gute Chancen für das Erreichen des Landesfinales einräumen. Sollte das Stiftsgymnasium auch im Kleinfeld den 2. Platz erreichen, wäre es das erste Mal, dass beide Mannschaften, die sich für das Landesfinale qualifizieren, aus dem Kreis Böblingen kämen. Für das Landesfinale qualifizieren sich nämlich außer den Siegern der vier Regierungspräsidien auch die Zweitplatzierten aus Nordwürttemberg und Nordbaden.

Gesp.: WK III RPS Halle 2016.docx

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen