aeg claim

Exkursion "Bonner Republik"

exkursion bonn 2017 hp

Zu Beginn des Schuljahres unternahm der Neigungskurs Geschichte von Herrn Klink eine Fachexkursion nach Bonn.

Erste Station war das Wohnhaus des ersten Bundeskanzlers in Rhöndorf bei Bonn. Neben einem Einblick in Konrad Adenauers Privatleben erhält man in einer kleinen Ausstellung Wissenswertes zum politischen Wirken des Mannes, der die Grundlagen unseres Staates nachhaltig mitgeprägt hat.

Eine Ausstellung und fachkundige Führung zum Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland am historischen Ort seiner Entstehung im Bundeshaus in Bonn stand im Mittelunkt eines historischen Spaziergangs durch das Regierungsviertel der ehemaligen Bundeshauptstadt. In Bonn befinden sich bis heute der zweite Amtssitz des Bundespräsidenten und der Bundeskanzlerin, die Villa Hammerschmidt bzw. das Palais Schaumburg. Heute ist kaum mehr zu spüren, dass (West-) Deutschland von hier aus regiert wurde, bis der Bundestag und die Regierung nach der Wiedervereinigung 1999 nach Berlin umzogen.

Einen Höhepunkt des Besichtigungsprogramms bildete eine Sonderführung im Depot des Hauses der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland. Hier lagern herausragende originale Dokumente der deutschen Nachkriegsgeschichte, z. B. der Original-Notizzettel von Günther Schabowski, mit dem er am 9. November 1989 die Reisefreiheit für DDR-Bürger verkündete, was den Mauerfall auslöste.

Etwas außerhalb von Bonn, in Ahrweiler, hatte die Bundesregierung in den 60er Jahren, mitten im Kalten Krieg, einen atomsicheren Bunker bauen lassen. In Tunneln von ca. 17 Kilometern (!) sollte die Regierung bei einem atomaren Angriff Zuflucht finden. Zwischen 1966 und 1989 hätten hier jederzeit ca. 3000 Regierungsmitglieder im Notfall unterkommen und einen Monat lang problemlos versorgt werden können. Erst vor einigen Jahren wurde in den Resten der Anlage ein Dokumentationszentrum eröffnet, das uns den Schrecken und einige Horrorszenarien des Kalten Krieges plastisch vor Augen führte.
Für uns war die Exkursion eine wertvolle Ergänzung und Vertiefung des Unterrichts. Wir danken Frau Reck für ihre Begleitung.

(Neigungskurs Geschichte)