aeg claim

Besuch einer Gerichtsverhandlung

Im Gemeinschaftskundeunterricht der Klasse 9 werden die Schüler im Rahmen der Unterrichtseinheit „Recht und Rechtsprechung“ auch mit dem Ablauf einer Gerichtsverhandlung vertraut gemacht. Ergänzend zur theoretischen Auseinandersetzung mit dieser Thematik sieht das Schulcurriculum des AEG einen Besuch im Amtsgericht Böblingen vor. Die Schüler haben hier die Möglichkeit, an einem Vormittag mehrere Strafverfahren vom ‚Aufruf der Sache‘ bis zur ‚Urteilsverkündung‘ mitzuerleben. Sie erfahren somit einen wichtigen Bereich unserer Rechtsprechung in der Praxis und haben einen wichtigen Zugewinn an Lebenserfahrung.

Autor: Günter Wahl StD

Bildungspartnerschaften

Die Kreissparkasse Böblingen gehörte zu den Unternehmen, die unsere Schule in besonderer Weise förderte und kostenlose Veranstaltungen im Hause anbot, unter anderem ganztägige Seminare zum Thema Präsentationstechniken und Fachvortrag, wo unsere Schülerinnen und Schüler den Einsatz von unterschiedlichen Medien kennen lernten und unter Videoaufzeichnung selbst erproben durften.

Weiterlesen ...

Bilinguale Geographie

In Jahrgangstufe 8 hat das Fach Geographie im Fächerverbund GWG eine Wochen-stundenzahl von 1,0. Gleichzeitig liegt der thematische Schwerpunkt im Fach Englisch auf den Vereinigten Staaten (s. einge-führtes Lehrwerk EG 21 A4). Durch den bilingualen Geographieunterricht wird das Fach Englisch inhaltlich entlastet, die Schüler gewinnen geographische Kenntnisse über Nordamerika und die USA und sie erhalten die Möglichkeit, sich in der englischen Sprache auszudrücken, ohne dass sie sprachlich ständig gemaßregelt werden (müssen). Das Prinzip lautet: „Make yourself understood!“ oder auch „Message before accuracy!“ Die Leistungsmessung im Schriftlichen und in der Mitarbeit folgt eben diesem Prinzip, d.h. die Beiträge und Arbeiten der Schüler werden an ihrer inhaltlichen/sachlichen Richtigkeit gemessen.

Themenkreise:

  • Die naturlandschaftliche Vielfalt und ihre Genese,
  • topographisches Wissen über Regionen und Städte,
  • landwirtschaftliche und industrielle Produktion in ihren regionalen Schwerpunkten,
  • Merkmale der US Städte.


Diese Themen werden nicht als verpflichtender Kanon verstanden. Andere Schwerpunkte können in Zusammenarbeit mit dem Englischunterricht gesetzt werden. Zusätzlich leistet der bilinguale Geographieunterricht einen Beitrag zum Methodencurriculum. In englischer Sprache werden den Schülern die Prinzipien der PowerPoint-Präsentation vermittelt, die sie dann in Kurzpräsentationen sowohl in den bilingualen Geographiestunden als auch im Englischunterricht anwenden.

Eine wachsende Anzahl unterschiedlicher Übungen stehen online zur Verfügung unter: http://joschinet.aeg.campus.bb.schule-bw.de/interaktiv_whiteboard/index.htm 

Hinweise für die Fachkollegen nach Auswertung der vergangenen Jahre

Autor: Josef Schiele OStR

Bildungspartnerschaften

Die Kreissparkasse Böblingen gehörte zu den Unternehmen, die unsere Schule in besonderer Weise förderte und kostenlose Veranstaltungen im Hause anbot, unter anderem ganztägige Seminare zum Thema Präsentationstechniken und Fachvortrag, wo unsere Schülerinnen und Schüler den Einsatz von unterschiedlichen Medien kennen lernten und unter Videoaufzeichnung selbst erproben durften. Ferner wurden professionelle Trainer gewonnen, die Seminare in Rhetorik und Besprechungs-management anboten.

In dieser Zeit entstand eine dauerhafte Partnerschaft der Kreissparkasse Böblingen mit unserer Schule, die am 28.3.2011 formal in eine Vereinbarung einer Bildungspartnerschaft zwischen der Kreissparkasse Böblingen und dem Albert-Einstein-Gymnasium Böblingen mündete.

Café Einstein

Allgemeines
Das Schülercafé „Café Einstein“ ist ein selbstverwalteter und von Schülern und Schülerinnen mitgestalteter Raum, der in einer Vormittagspause und in der Mittagspause (7. Stunde) als Aufenthaltsort geöffnet ist. Hier können die Schüler und Schülerinnen Tischkicker und Billard spielen, Gesellschafts- und Bewegungsspiele für drinnen und draußen ausleihen, Zeitschriften lesen, Musik hören und sich unterhalten.

Organisation
Die Schulsozialpädagogin stellt in jedem Schulhalbjahr ein Thekenteam aus Schülern und Schülerinnen zusammen, die an einem Tag in der Woche verbindlich die Spielausgabe, den Verkauf und die Aufsicht mit übernehmen. Dies schafft eine Identifikationsmöglichkeit mit dem „Café Einstein“ und der Schule. In diesem Team werden Schüler und Schülerinnen integriert, die sonst nicht die Möglichkeit haben, ihre Verbindlichkeit und Engagement zu zeigen oder für die die Verantwortungsübernahme eine Herausforderung darstellt.

Veranstaltungen
Das Café Einstein ist auch der Ort, an dem Veranstaltungen der SMV und der Schulsozialpädagogik für die Unterstufe stattfinden. Hierzu gehören Feste, Filmabende, Spieleshows und Planspiele, die von den hier aktiven Schülerinnen und Schülern der SMV (aus Mittel- und Oberstufe) und den Klassensprechern der Unterstufe veranstaltet werden. Die Koordination übernimmt die Schulsozialpädagogin.

Ziele
Mit dem Schülercafé werden

  • klassen- und stufenübergreifende Kontaktmöglichkeiten geschaffen,
  • soziale Kompetenzen und soziale Fähigkeiten bei Schülerinnen und Schülern gefördert,
  • die Identifikation mit der Schule erhöht,
  • die Mitwirkungs- und Mitgestaltungsmöglichkeiten von Schülerinnen und Schülern im Lebensraum Schule ausgebaut und
  • ein niedrigschwelliges Angebot zur Kontaktaufnahme mit der Schulsozialpädagogin ermöglicht.

Autorin: Anja Marcon, Schulsozialpädagogin

Unterkategorien

Zitate

Einstein"Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle." 

Albert Einstein,
deutscher Physiker (1879-1955)

Impressionen

loader

Die Gesangsklasse 6 und einige Schüleinnen und Schüler des Neigungskurses Musik gestalteten am 13.12. die Weihnachtsfeier im Altersheim am Marienplatz mit. Unter der Leitung von Simone Reißing-Szabo und Oliver Dermann...

Weiterlesen

  Bei den diesjährigen Vorrundenspielen JtfO auf Kreisebene im Fußball war das AEG in den Wettkampfklassen WK I (Jg. 99 und jünger), WK II (Jg.02-04) und WK III (Jg.04-06) mit je...

Weiterlesen

Mit zwei Mannschaften startete das AEG auf Kreisebene beim Volleyball-Turnier der Jahrgänge 99 und jünger bei „Jugend trainiert für Olympia“. Im Endspiel des Turniers trafen das Andreae Gymnasium Herrenberg und...

Weiterlesen
Weitere anzeigen hold SHIFT key to load all load all