aeg claim

Joost Hinrichs zu Gast bei Harald Schmidt

Ein Interview mit Harald Schmidts "Side-Kick" - unserem Theater-"Kind" Joost Hinrichs.

Fotos Björn Klein

Joost, du standest am 12.12.19 als Side-Kick von Harald Schmidt im Rahmen seiner Show "Echt! Schmidt" auf der großen Bühne des Staatstheaters Stuttgart.

Wie ging es dir dabei?

 

Bereits vor der Aufführung habe ich mich unglaublich wohl gefühlt. Ich wurde mit einem netten Handschlag von allen Kollegen des Schauspielhauses begrüßt und bekam eine kurze Führung durch das Gebäude. 

Als dann der Vorhang zu Beginn der Veranstaltung aufging, war ich ziemlich aufgeregt, allerdings legte sich diese Aufregung relativ schnell als Harald Schmidt und ich ins Gespräch kamen. Dazu trug auch das Publikum bei, das direkt eine lockere Atmosphäre schaffte. 

 

Wie kam es überhaupt dazu, dass du dabei warst?

 

Ich spiele schon seit sechs Jahren in der Theater-AG des AEG. Mitte November kam unsere Theater-AG Leiterin Frau Klett-Jung auf mich zu und meinte, dass es eine einmalige Gelegenheit für mich gäbe, für die ein junger Mensch gesucht wird, der nicht allzu viel Lampenfieber hat und gut mit Menschen in Kontakt treten kann. Sie gab mir eine Nummer und kaum war ich zuhause, rief ich dort an. Ich erfuhr, worum es ging, dass ich allerdings noch nicht sicher in der Show dabei wäre. Dann musste ich gut zwei Wochen warten, bis die Bestätigung kam: „Du bist dabei!“

 

Was hat dich gereizt bei der Show mitzumachen?

 

Generell das Treffen mit solch einer Autorität wie Harald Schmidt. Und dann durfte ich auch noch mit ihm gemeinsam auf der Bühne stehen und vor über 650 Menschen mit ihm über die Jugend reden. Ich habe einfach Spaß daran, neue Dinge auszuprobieren und das war definitiv eine Chance, in einer ganz anderen Liga mitzuspielen, die ich nicht an mir vorbeiziehen lassen konnte beziehungsweise wollte.

 

Wie lief die Vorbereitung auf die Show ab? Gab es Vorgespräche oder Proben?

 

Ich habe vor dem Auftritt ungefähr eine Woche auf einen Anruf von Harald Schmidt gewartet. Am Donnerstag war die Aufführung und am Mittwoch Abend kam der Anruf. Leider so kurzfristig, dass ich keine Zeit zum Telefonieren hatte. Somit fand die eigentliche Vorbesprechung am Donnerstag Nachmittag, während meiner Schulmittagspause statt. Die Gespräche, die ich sonst führen durfte, waren mit den Zuständigen für die Show im Schauspielhaus. Hier wurde unter anderem auch das Involvieren der Big Band in die Show abgeklärt.

 

Wie kam es denn, dass die Big Band unserer Schule dann auch involviert war?

 

Bereits bei einem der ersten Anrufe fragte man mich, ob es am AEG eine Band gäbe, die mit in der Show auftreten könnte. Da fiel mir natürlich sofort die Big Band ein, deren Leiter ich am nächsten Schultag in das Projekt einweihte. Nachdem ich das Grobe mit der Big Band abgeklärt und diese "eingeschleust" hatte, trat schließlich auch das Schauspielhaus in Kontakt mit Herrn Dermann und Herrn Stefan, den Leitern der Big Band. 

 

Welche Erwartungen, Hoffnungen, Befürchtungen hattest du?

Haben sich diese erfüllt?

 

Meine größte Befürchtung war, dass Harald Schmidt mich in Grund und Boden argumentiert. Diese Befürchtung hat sich nicht bewahrheitet. Bei der Aufführung an sich fiel es mir erstaunlich leicht, ruhig zu bleiben und auf Haralds Fragen gelassen zu antworten. 

Ich hatte unter anderem die Hoffnung, dass wir nicht über Politik reden. Zwar riss Harald fast durchgehend Witze über Politiker, allerdings ließ er mich bei diesem Thema glücklicherweise etwas außen vor.

 

Was nimmst du mit aus dieser wahrscheinlich einmaligen Chance einmal mit Harald Schmidt auf der Bühne gestanden zu haben?

 

Auf jeden Fall werde ich mich an die unglaublich lustige, fröhliche und lockere Atmosphäre des Publikums erinnern. 

Solch eine Einbindung und Interaktion mit dem ganzen Saal kannte ich bis zu diesem Zeitpunkt nicht einmal aus den im Vergleich familiären Aufführungen der Theater-AG am AEG.

Fotos Björn Klein

Fotos Björn Klein

Fotos Björn Klein

Fotos Björn Klein

Fotos Björn Klein

 

Termine des AEG

20 Jan 2020
12:15 - 14:15 Uhr
Notenkonvente J1 (6.Stunde) + J2 (7. Stunde)
20 Jan 2020
19:45 - 22:00 Uhr
Probe Eltern-Lehrer-Chor
21 Jan 2020
07:45 - 12:53 Uhr
5. Methodentag Kl. 5
21 Jan 2020
07:45 - 12:53 Uhr
Deeskalationstraining Kl.8c
21 Jan 2020
13:30 - 18:30 Uhr
Notenkonvente Kl.5-10
23 Jan 2020
ganztägig
W-Kurse J1+J2: Exkursion Wirtschaft Seminarhaus Wiesneck
23 Jan 2020
08:00 - 08:30 Uhr
Kurswahl Kl.10
23 Jan 2020
ganztägig
W-Kurse J1+J2: Exkursion Wirtschaft Seminarhaus Wiesneck
25 Jan 2020
ganztägig
Wettbewerb Debating Senior League
29 Jan 2020
ganztägig
J2: Mathe-Intensivkurs Abitur
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen