aeg claim

Fernunterricht (12.-14.7.), Mensabetrieb & Nichtversetzung

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir wollen Sie/euch darüber informieren, dass der Unterricht nächste Woche während des mündlichen Abiturs (12.-14. Juli) als Fernunterricht stattfinden wird, damit die Abiturprüfungen ungestört ablaufen können.

Aufgrund der Tatsache, dass wir sowohl für getestete als auch für ungetestete Abiturienten Prüfungs- und Vorbereitungsräume einrichten müssen, benötigen wir einige Räume mehr als sonst. Diese stehen uns nur im 1. Stock zur Verfügung und fallen gleichzeitig für den Unterricht der übrigen Klassenstufen weg. Außerdem müssen wir mehr Aufsichten aus dem Kollegium stellen, was den regulären Unterricht ebenso beeinträchtigt. Hinzu kommt noch, dass die Schüler*innen ausschließlich durch die geschlossenen Treppenhäuser zum 2. und 3. Stock gelenkt werden müssten, wodurch ein zügiger und sicherer Bewegungsfluss behindert wäre.

Nach Rücksprache mit dem Elternbeiratsvorstand werden wir daher für die Klassen 5-10 und die J1 am 12.-14. Juli ausschließlich Fernunterricht erteilen. Diejenigen Lehrkräfte, die nicht im Abitur eingeteilt sind, werden Aufgaben in Teams einstellen oder online unterrichten. Der Unterricht derjenigen Lehrkräfte, die für die Abiturprüfungen gebraucht werden (auch in der Aufsicht), entfällt. Ich bitte Sie/euch hier um Verständnis. Ebenso entfällt nächste Woche der Mensabetrieb vollständig (inklusive am 15.7.).

Einzelne Präventionsveranstaltungen in den Klassenstufen 5 (5A), 7 (7A+B) und 9 (9A+C) werden zum regulär geplanten Zeitpunkt in Präsenzform stattfinden, ebenso die Musizierklassen 5 und 6 am Dienstag und Mittwoch (ausschließlich im Musiktrakt). Diese Schülerinnen und Schüler müssen dann entweder den Mensaeingang oder den Aulaeingang benutzen. Der Haupteingang ist aufgrund des Abiturs nur für die Abiturienten und Lehrkräfte zugänglich.

Zum Thema Nichtversetzung: Das Kultusministerium teilte den Schulen kürzlich mit, dass die Wiederholung einer Klasse wegen Nichtversetzung in diesem Schuljahr nicht zur Folge hat, dass die Schulart verlassen werden muss, auch wenn diese Klasse oder die vorangehende Klasse bereits wiederholt wurde. Auch eine freiwillige Wiederholung einer Klasse ist im laufenden Schuljahr ohne negative Konsequenzen (die Versetzungsentscheidung geht durch die freiwillige Wiederholung nicht verloren).

Am Dienstag, 27.Juli findet für die Klassen 5-10 und die Tutorenkurse der Kursstufe ein Wandertag statt. Darauf freuen wir uns alle sehr.

Freundliche Grüße

Grit Steiner