aeg claim

Grußwort zum Abschied

Liebe AEG-Elternschaft, liebe Schülerinnen und Schüler,

wie Ihnen und euch wahrscheinlich bereits aus der Böblinger Presse oder über einen anderen Kanal bekannt ist, werde ich nun zum Schuljahresende das Albert Einstein-Gymnasium nach über 4 Jahren verlassen und eine neue Schulleiterstelle in Heilbronn antreten. Da ich selbst erst seit letzter Woche darüber in Kenntnis gesetzt wurde, geschieht mein Abschied vom AEG nun sehr schnell zum Schuljahresende, für viele kam er überraschend. Gerne hätte ich meinen Weggang längerfristig angekündigt.

Der Stellenwechsel liegt darin begründet, dass der Anfahrtsweg, den ich täglich habe, zu lange und zu anstrengend ist. Ich wohne nördlich von Ludwigsburg und muss mich täglich durch den Stau auf der A81/A8 arbeiten. Die Verkehrssituation wird gerade nicht besser, sondern schlechter (s. Engelbergtunnel und Ausbau der A81 bei Böblingen). Das Heilbronner Gymnasium liegt günstiger von meinem Wohnort entfernt. Es besitzt ebenso ein Musikprofil, hat auch sonst dieselben Profile wie das AEG und ist mir bekannt aus meiner Zeit als Fachberaterin für Musik, als ich u.a. für die Heilbronner Gymnasien zuständig war.

Herr Jungbauer, mit dem ich als meinem stellvertretenden Schulleiter sehr gerne zusammengearbeitet habe, wird gemeinsam mit den beiden Abteilungsleiterinnen Frau Wörner und Frau Kreikemeyer die Zeit der Vakanz überbrücken. Auch Herr Heck wird Herrn Jungbauer im Rektorat tatkräftig unterstützen.

Mir war es stets ein Anliegen, das AEG umsichtig zu leiten. Dieses pandemiebelastete Schuljahr war hierbei eine große Herausforderung, der ich mit meinem Schulleitungsteam versucht habe beherzt und mit klarem Kopf zu begegnen. Über die letzten Jahre konnte ich am AEG wichtige Vorhaben umsetzen, von der das Gymnasium profitiert, wie zum Beispiel Spanisch als 3. Fremdsprache anstelle von Französisch, ein schuleigenes Leitbild, ein neues Methoden- und Mediencurriculum, die Einführung eines Sozialpraktikums in Klasse 9 und den Ausbau des offenen Ganztags. Auch durfte ich miterleben, wie die Aula nach einer monatelangen Renovierung schließlich im Mai 2019 in neuem Glanz erstrahlte. Kürzlich wurde der Schule das Fair Trade-Zertifikat verliehen.

Ich habe sehr bedauert, dass durch die Pandemie das Jubiläumsjahr 2020 nicht umsetzbar war. Wir hatten viele schöne Veranstaltungen geplant, welche alle ins Wasser fielen. Auch die Musik am AEG musste über ein Jahr lang schweigen und das war traurig. Die letzten Wochen geben allerdings wieder Hoffnung und Schüler und Lehrkräfte konnten wieder zu mehr Normalität zurückkehren. So wünsche ich Ihnen und euch Schülerinnen und Schülern nun unbeschwerte Ferien und ein neues Schuljahr mit Unterricht in Präsenzform. Ein herzlicher Dank geht an dieser Stelle auch an die SMV und den Elternbeiratsvorstand: Beide Gremien waren und sind stets mit viel Engagement bei der Sache und haben wichtige Projekte gemeinsam mit mir, der erweiterten Schulleitung und dem Kollegium auf die Beine gestellt.

Morgen am letzten Schultag werde ich in den ersten beiden Stunden in die Klassen gehen und mich persönlich von den Schülerinnen und Schülern verabschieden.

Herzliche Grüße und alles Gute

Grit Steiner