aeg claim

Die Schulleitung des AEG

schulleitung Sr Ju 2017

Herr Jungbauer (stellvertretender Schulleiter) und Frau Steiner (Schulleiterin)

564px-Adobe PDF Icon.svgLeitbild der Schulleitung
(PDF-Download)

DVA - Diagnose-Vergleichsarbeiten

Die Ergebnisse der DVAs werden den Schülern und Eltern der Klassen ausgehändigt, um größtmögliche Transparenz zu gewährleisten.

Englisch Kommunikationstraining

Um alle Schüler auf die verpflichtende mündliche Abiturprüfung ab 2014 vorzubereiten, wird am AEG eine Poolstunde verwendet.

Zielsetzung ist eine spezielle Förderung im Vorfeld der Oberstufe. Die Schüler werden bereits in der 10. Klasse über den Prüfungsablauf informiert und haben die Möglichkeit, diesen in Kleingruppen an konkreten Beispielen zu üben.

Dies ist ein weiterer Schritt in Richtung Nachhaltigkeit, resultierend aus den aktuellen Bildungsstandards, den einheitlichen Prüfungsanforderungen und dem Prinzip der Poolstunde, individuell und intensiv zu arbeiten.

Durch diese Poolstunde wird ein weiteres Ziel der Schule, der reibungslose Übergang von der Mittelstufe zur Kursstufe, erreicht.

Autorin: Christine Heinsinger OStR'

Eltern-Lehrer-Chor

Eltern Lehrer Chor

Der Eltern-Lehrer-Chor wurde im Jahr 2005 von Simone Reißing-Szabó gegründet. Das ca. 40 Sängerinnen und Sänger zählende Ensemble probt alle 14 Tage abwechselnd Montag- und Dienstagabend in Raum 007 von 19.45-21.45 Uhr. Die aktuellen Probentermine sind auf der AEG Homepage zu finden.

Der Eltern-Lehrer-Chor gestaltet die Chorkonzerte am AEG mit. Er tritt hier sowohl alleine als auch gemeinsam mit den anderen Chören des AEG auf. Das Repertoire umfasst sowohl klassische geistliche und weltliche Chormusik verschiedener Jahrhunderte als auch populäre Stücke aus den Bereichen Musical, Rock-Pop, Filmmusik etc.

Neben dem Singen soll der Eltern-Lehrer-Chor auch die Möglichkeit bieten, sich mit anderen Eltern oder Lehrern auszutauschen und das musikalische Leben am AEG zu bereichern.

Autorin: Simone Reißing-Szabó, StR‘

 

Französisch – Profilfach im sprachlichen Zug

Französisch als dritte Fremdsprache ab Klasse 8
Das Fach Französisch kann am AEG ab Klassenstufe 8 von den Schülerinnen und Schüler als dritte Fremdsprache gewählt werden. Die SchülerInnen mit der bisherigen Sprachenfolge Englisch-Latein entscheiden sich damit für das sprachliche Profil mit Französisch als weiteres Hauptfach. Von Klasse 8 bis 10 erhalten die SchülerInnen dieses Profils je 4 Wochenstunden Französischunterricht (insgesamt also 12 Wochenstunden über drei Lernjahre). Danach kann das Fach in der Kursstufe fortgeführt werden.

Lehrwerk
Das eingeführte Lehrwerk in den Klassen 8-10 ist A Plus Méthode Intensive, Band 1, Band 2 und Charnières. Dieses Lehrwerk richtet sich an lerngewohnte SchülerInnen und berücksichtigt bereits vorhandene Fremdsprachen- und Methodenkenntnisse. Es ist auf die aktuellen G8-Lehrpläne abgestimmt.

Ausblick auf die Oberstufe
Nach Klasse 10 können die SchülerInnen des Sprachprofils – genau wie ihre Mitschüler aus dem naturwissenschaftlichen und Musik-Profil – Französisch als Kernkompetenzfach in der Kursstufe wählen. Die Trennung nach Profilen ist dabei aufgehoben, d.h. die Kursteilnehmer werden gemeinsam unterrichtet, egal ob sie Französisch als zweite Fremdsprache ab Klasse 6 oder als dritte Fremdsprache ab Klasse 8 gelernt haben.

Die SchülerInnen mit Französisch als dritter Fremdsprache haben dabei trotz bis dahin geringerer Gesamtwochenstundenzahl sehr gute Voraussetzungen für den Erwerb eines erfolgreichen Französischabiturs. Dies liegt v. a. an dem durch Lateinkenntnisse erleichterten Zugang zur französischen Sprache und der Bereitschaft zu intensiver Spracharbeit, die sie schon in Klasse 8 durch die Wahl einer dritten Fremdsprache gezeigt haben. Bereits in Klasse 10 haben die SchülerInnen zudem die Möglichkeit, sich neben des regulären Unterrichts durch Teilnahme an der Arbeitsgemeinschaft DELF noch gezielter auf die Kursstufe vorzubereiten und ein international anerkanntes Diplom zu erreichen (mehr Informationen unter Arbeitsgemeinschaft DELF)

Autorin: Brigitte Wörner

Unterkategorien

Zitate

Einstein"Persönlichkeiten werden nicht durch schöne Reden geformt, sondern durch Arbeit und eigene Leistung." 

Albert Einstein,
deutscher Physiker (1879-1955)

Impressionen

loader

Am 18. Januar 2018 fand bei uns am Albert-Einstein-Gymnasium das Projekt "Netzausbau macht Schule" statt. Der Projekttag begann mit einer Präsentation über Netzausbau und intelligente Stromnetze. Hierzu wurden wichtige Themen...

Weiterlesen

Als Vorbereitung für ihren Opernbesuch am 2.5. im Staatstheater Stuttgart hat die Klasse 8c unter der Leitung von Simone Reißing-Szabó eine eigene Inszenierung der Oper „Der Freischütz“ erarbeitet, welche am...

Weiterlesen
  • Mediation ist keine spirituelle Praxis, wie es der Name vielleicht falscherweise vermuten lässt, sondern ein komplexes Verfahren um Konflikte zu
    Weiterlesen >
  • Die SchulleiterinFrau Grit SteinerDer stellvertretende Schulleiter Herr Tobias Jungbauer Die Sekretärinnen Frau BinderFrau Kogel Die Rektoratsassistenten Herr Daniel Heck, Frau Marie-José
    Weiterlesen >
  • Der Elternbeirat ist die Vertretung der Eltern unserer Schule. Seine Aufgabe ist es, in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit der Schule, an
    Weiterlesen >
  • Der Arbeitskreis Prävention stellt sich vor Der Arbeitskreis besteht aus einer Gruppe engagierter Eltern und Lehrer. Gemeinsam organisieren wir Projekte
    Weiterlesen >
Weitere anzeigen hold SHIFT key to load all load all